RSS-Feed

Kündigung wegen verweigertem Homeoffice ist unwirksam (19.12.2018)

19.12.2018 - Eine Kündigung wegen verweigertem Homeoffice ist unwirksam, entschied das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg .

http://www.e-q-z.de/allgemein/kuendigung-wegen-verweigertem-homeoffice-ist-unwirksam

Scrollen Sie hinunter, um alle Rechtstipps zum Thema zu sehen.

Arbeit und Beruf

https://rechtsuniversum.de/postimg/http://www.e-q-z.de/allgemein/kuendigung-wegen-verweigertem-homeoffice-ist-unwirksam?size=320
Foto: e-q-z.de

Nach Mindestwortzahl filtern:

Nach Alter in Tagen filtern:

Ähnliche Rechtsnews 1 - 10


Leitartikel
Arbeitsrecht

Kündigung wegen verweigertem Homeoffice ist unwirksam

Eine Kündigung wegen verweigertem Homeoffice ist unwirksam, entschied das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg . mehr lesen

e-q-z.de | München

, 234 Wörter

Zum Thema
Arbeitsrecht

Im Vertrag? Homeoffice wider Willen

Sofern im Arbeitsvertrag keine Regelung bzgl. des Homeoffices enthalten ist, kann der Arbeitnehmer verweigern, anstatt im Betrieb vom Homeoffice aus zu arbeiten. mehr lesen

kanzlei-manz.com | Alsbach-Hähnlein

, 340 Wörter

Zum Thema
Familienrecht

Kein Unfallschutz für den Weg vom Kindergarten zum Homeoffice

Normalerweise sind Eltern, die ihr Kind auf dem Weg zur Arbeit in den Kindergarten bringen und sich anschließend zu ihrer Arbeitsstätte begeben, gesetzlich unfallversichert. mehr lesen

askpn.de | Pullach

, 165 Wörter

Zum Thema
Arbeitsrecht

Grenzen des Versetzungsrechts: Arbeitgeber dürfen ihre Mitarbeiter nicht ohne weiteres zur Homeoffice-Arbeit zwingen

Inwiefern ein Arbeitgeber seine Mitarbeiter verpflichten kann, den Arbeitsplatz in die eigenen vier Wände zu verlegen, war die Kernfrage des Falls eines Ingenieurs, der sich gegen seine … mehr lesen

ktp-anwalt.de | Wuppertal

, 235 Wörter

Zum Thema
Arbeitsrecht

Homeoffice – Achten Sie auf vertragliche Regelungen

Eine Klausel, die vorsieht, dass der Arbeitgeber einseitig und ohne Grund die Tätigkeit im Homeoffice wieder beenden kann, ist nicht mehr vom Weisungsrecht des Arbeitgebers gedeckt. mehr lesen

leinen-derichs.de | Berlin · Köln

, 355 Wörter

Zum Thema
Mietrecht

Arbeitsunfall durch Sturz in der eigenen Wohnung auf dem Weg zum Homeoffice

Ein Sturz auf der Kellertreppe innerhalb der Wohnung kann ein Arbeitsunfall sein, wenn sich die Wohnung des Versicherten und die Arbeitsstätte im selben Haus befinden und der Betriebsweg ‑ … mehr lesen
Dieser Rechtstipp ist auf mehreren Kanzleiblogs vorhanden:
(Dies kann bedeuten, dass die Kanzleiblogs ihn aus dritter Quelle beziehen.)

schneidergeiwitz.de | Neu-Ulm

askpn.de | Pullach

jgp.de | Cham

, 162 Wörter

Zum Thema
Arbeitsrecht

Kündigung des Arbeitsverhältnisses nach Geltendmachung des Mindestlohnes unwirksam

Der Arbeitgeber habe das Arbeitsverhältnis gekündigt, weil der Kläger in zulässiger Weise den gesetzlichen Mindestlohn gefordert habe; eine derartige Kündigung sei unwirksam. mehr lesen

kanzlei-geissinger.de | Aßling

, 449 Wörter

Zum Thema
Betriebsverfassungsrecht

Widerruf der Homeoffice Vereinbarung durch den Arbeitgeber

Aber grundsätzlich kann die Möglichkeit zur Verrrichtung der Arbeit im Homeoffice nicht einseitig und grundlos durch allgemeine Arbeitsklauseln widerrufen werden, ohne hierbei auch die … mehr lesen

ahs-kanzlei.de | Köln · Bonn

, 933 Wörter

Zum Thema
Mietrecht

Wir sind Ihr Ansprechpartner in allen Prüfungs-, Steuer- und Rechtsfragen!

Liegen die Voraussetzungen für die Zuordnung der Leistungen des Arbeitgebers an den Arbeitnehmer zu den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung vor, sind die das Arbeitszimmer oder die … mehr lesen

cfh-hamburg.de | Kehl · Hamburg

, 299 Wörter

Zum Thema
Kündigungsschutzrecht

Ordentlicher Ablauf entscheidet: Eine späte Beteiligung der Schwerbehindertenvertretung macht die Kündigung nicht gleich unwirksam

Zunächst stellte das BAG klar, dass eine Kündigung eines schwerbehinderten oder gleichgestellten Menschen ohne Anhörung der Schwerbehindertenvertretung selbstverständlich unwirksam ist. mehr lesen
Dieser Rechtstipp ist auf mehreren Kanzleiblogs vorhanden:
(Dies kann bedeuten, dass die Kanzleiblogs ihn aus dritter Quelle beziehen.)

sigloch-coll.de | Stuttgart

ktp-anwalt.de | Wuppertal

, 321 Wörter

Rechtsbereiche

Rechtsbereiche sind jeweils Zusammenfassungen thematisch ähnlicher Rechtsgebiete (z.B. Familie und Kind zusammengesetzt aus den Rechtsgebieten Familienrecht, Eherecht, Scheidungsrecht uvm.)

Top-10-Rechtsblogs

  1. ra-kotz.de
  2. blog.burhoff.de
  3. it-recht-kanzlei.de
  4. hensche.de
  5. schomerus.de
  6. bayrvr.de
  7. fgvw.de
  8. lhr-law.de
  9. kanzleimitte.de
  10. db-anwaelte.de
Die Top-Rechtsblogs ermitteln sich regelmäßig neu aus Menge und Popularität der in letzter Zeit auf der Webseite bzw. dem Blog erschienenen Artikel.