RSS-Feed

Facebook darf als "Hassrede" eingestuften Kommentar löschen und Nutzer zeitweilig sperren - Artikel lesen

29.06.2018 - Er kommentierte in den vergangenen zwei bis drei Jahren in mindestens hundert Fällen unter anderem Postings von Politikern und Medien mit dem Satz: "Flüchtlinge: So lange internieren, bis sie freiwillig das Land verlassen! ". Bis zum 28. Mai 2018 …

http://www.hannusch.net/anwaltskanzlei/aktuelle-urteile.php?news=26105

Scrollen Sie hinunter, um alle Rechtstipps zum Thema zu sehen.

Nutzer- und Verbraucherrecht

https://rechtsuniversum.de/postimg/http://www.hannusch.net/anwaltskanzlei/aktuelle-urteile.php?news=26105?size=320
Foto: hannusch.net

Nach Mindestwortzahl filtern:

Nach Alter in Tagen filtern:

Ähnliche Rechtsnews 1 - 10


Zum Thema
Gebrauchsrecht
www.hannusch.net

Facebook darf als "Hassrede" eingestuften Kommentar löschen und Nutzer zeitweilig sperren

28. 06. 2018 Internetrecht,Grundrechte,Medienrecht Facebook darf als "Hassrede" eingestuften Kommentar löschen und Nutzer zeitweilig sperren Kommentar nicht von Grundrecht auf … mehr lesen
Dieser Rechtstipp ist auf mehreren Kanzleiblogs vorhanden:
(Dies kann bedeuten, dass die Kanzleiblogs ihn aus dritter Quelle beziehen.)

hannusch.net | Lübben

advo-reuter.de | Jülich

rehmann.de

, 433 Wörter

Zum Thema
Internetrecht
www.cr-online.de

Facebook darf Hassredner aussperren

Postings von Politikern und Medien mit dem Satz: "Flüchtlinge: So lange internieren, bis sie freiwillig das Land verlassen! ". Bis zum 28. 5. 2018 blieb dieser Satz von facebook … mehr lesen

cr-online.de | Köln

, 348 Wörter

Zum Thema
Internetrecht
www.aufrecht.de

OLG Karlsruhe: Facebook darf "Hassredner" aussperren

Das Oberlandesgericht Karlsruhe musste darüber entscheiden, ob der Social-Media-Dienst Facebook einen Nutzer, der Hassreden verbreitet, sperren darf . mehr lesen

aufrecht.de | Düsseldorf

, 348 Wörter

Zum Thema
Medienrecht
www.mueller-roessner.net

OLG Frankfurt am Main: Sektenvorwurf unterfällt freier Meinungsäußerung

Da der Beklagte diese Aussagen auch gezielt gegenüber den Kunden der Klägerin verbreitet habe, auf deren Aufträge die Klägerin zur Ausübung ihres Geschäftsbetriebs angewiesen sei, habe sein … mehr lesen

mueller-roessner.net | Berlin

, 695 Wörter

Zum Thema
Gebrauchsrecht
www.dr-bahr.com

OLG Frankfurt a.M.: Facebook darf als "Hassrede" eingestuften Kommentar löschen und Nutzer zeitweilig sperren

Die Einordnung des Kommentars des Antragstellers als „Hassrede“ im Sinne der Gemeinschaftsstandards von facebook ist nicht zu beanstanden, da der Kommentar dazu auffordert, Flüchtlinge … mehr lesen

dr-bahr.com | Hamburg

, 306 Wörter

Zum Thema
Internetrecht
www.mueller-roessner.net

BGH: Facebook muss Eltern Zugriff Facebook-Account verstorbener Tochter gewähren

Facebook muss nun den Eltern ihrer verstorbenen Tochter Zugang zu dem seit fünfeinhalb Jahren gesperrten Nutzerkonto einschließlich der darin vorgehaltenen Kommunikationsinhalte gewähren. mehr lesen

mueller-roessner.net | Berlin

, 1063 Wörter

Zum Thema
Internetrecht
www.datenschutzticker.de

Oberlandesgericht Karlsruhe: Facebook kann Hasskommentare löschen und die Absender sperren

Ein facebook-Nutzer, der über den Zeitraum von drei Jahren mindestens einhundert Hasskommentare gegen Flüchtlinge auf facebook veröffentlichte, wollte die Löschung seiner Kommentare im Wege … mehr lesen

datenschutzticker.de | Köln

, 202 Wörter

Zum Thema
Gebrauchsrecht
rechtsanwaltit.de

Facebook darf als „Hassrede“ eingestuften Kommentar löschen und Nutzer sperren

Die Einordnung des Kommentars des Antragstellers als „Hassrede“ im Sinne der Gemeinschaftsstandards von facebook ist nicht zu beanstanden, da der Kommentar dazu auffordert, Flüchtlinge … mehr lesen

rechtsanwaltit.de

, 921 Wörter

Zum Thema
Internetrecht
www.exner-rechtsanwaelte.de

LG Berlin gibt Unterlassungsantrag statt: Löschung von Facebook-Kommentar gerichtlich untersagt

Laut Steinhöfel hatte Facebook nach einer Abmahnung die Sperre des Nutzers bereits aufgehoben, die Löschung des Kommentars aber beibehalten. mehr lesen

exner-rechtsanwaelte.de | Dessau

, 586 Wörter

Zum Thema
Internetrecht
schutt-waetke.de

Facebook: Gericht verbietet Löschung eines Kommentars

Das Landgericht Berlin verbot Facebook jetzt mit einstweiliger Verfügung, den Kommentar zu löschen beziehungsweise den Nutzer zu sperren. mehr lesen

schutt-waetke.de | Karlsruhe

, 814 Wörter