RSS-Feed

Einkommensteuererklärung: Finanzämter arbeiten im Bundesvergleich unterschiedlich schnell - Artikel lesen

16.05.2018
Auszug: Wie viel Zeit die Finanzämter für die Bearbeitung der Erklärungen benötigen, hat nun der Bund der Steuerzahler in seinem neuen „Tempocheck“ untersucht.

Artikel direkt auf ct-gruppe.de lesen
Scrollen Sie hinunter, um alle Rechtstipps zum Thema zu sehen.

Arbeitsrecht und Beruf

https://rechtsuniversum.de/postimg/http://www.ct-gruppe.de/DE/?we_objectID=164?size=320
Foto: ct-gruppe.de

Nach Mindestwortzahl filtern:

Nach Alter in Tagen filtern:

Ähnliche Rechtsnews 1 - 10


Leitartikel
Arbeitsrecht
www.ct-gruppe.de

Einkommensteuererklärung: Finanzämter arbeiten im Bundesvergleich unterschiedlich schnell

Wie viel Zeit die Finanzämter für die Bearbeitung der Erklärungen benötigen, hat nun der Bund der Steuerzahler in seinem neuen „Tempocheck“ untersucht. mehr lesen

ct-gruppe.de

, 209 Wörter

Zum Thema
Steuerrecht
www.askpn.de

Verjährungsfrist bei Aufforderung zur Abgabe einer Steuererklärung

Ein Steuerpflichtiger wurde von dem für ihn zuständigen Finanzamt und unter Hinweis auf mögliche Zwangsmittel aufgefordert, seine Einkommensteuererklärung 2006 bis zum 22. Oktober 2007 … mehr lesen

askpn.de | Pullach

, 209 Wörter

Zum Thema
Arbeitsrecht
www.wittich-hamburg.de

Schichtzulagen: Steuerfreiheit darf nachträglich gewährt werden

Zuschläge für Sonntags-, Feiertags- oder Nachtarbeit, die ein Arbeitnehmer für tatsächlich geleistete Arbeit zu den begünstigten Zulagenzeiten erhält, können vom Arbeitgeber steuerfrei … mehr lesen

wittich-hamburg.de

, 400 Wörter

Zum Thema
Steuerrecht
www.wittich-hamburg.de

Antragsveranlager: Amtliche Aufforderung zur Erklärungsabgabe lässt Festsetzungsfrist später beginnen

Ist ein Steuerpflichtiger hingegen zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung verpflichtet, zum Beispiel weil er neben seinem Arbeitslohn noch positive Nebeneinkünfte über 410 € erzielt hat, … mehr lesen

wittich-hamburg.de

, 476 Wörter

Zum Thema
Steuerrecht
www.schwerd.info

Änderungen im Steuerrecht ab 2018

Erhöhung des Höchstbetrages unterhaltsbedürftiger Personen 8. Ab dem 1. 1. 2018 werden den Ehegatten automatisch die Steuerklassen IV und IV zugeordnet, d. h. die Kombination der … mehr lesen

schwerd.info | München

, 700 Wörter

Zum Thema
Erbrecht
www.wittich-hamburg.de

Unwetterschäden: Welche Kosten sich steuerlich absetzen lassen

Sofern Handwerkerlöhne für Reparaturmaßnahmen nicht als außergewöhnliche Belastungen abziehbar sind oder aufgrund der zumutbaren Belastung steuerlich unberücksichtigt bleiben, lässt sich … mehr lesen

wittich-hamburg.de

, 412 Wörter

Zum Thema
Steuerrecht
viehbacher.com

Angaben vergessen: Folgen einer falsch ausgefüllten Steuererklärung

Im Jahr 2013 bemerkte das Finanzamt, dass der Betrag aus der Anlage V nicht berücksichtigt worden war und das Ehepaar sowohl Einkünfte aus einem Immobilienfonds als auch aus dem Objekt A … mehr lesen

viehbacher.com | München

, 404 Wörter

Zum Thema
Verwaltungsrecht
www.wittich-hamburg.de

Gewerbesteuer: Gewerbesteuerpflicht eines Personalberaters

Unter die Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit fallen insbesondere Einkünfte aus einer freiberuflichen Tätigkeit - zum Beispiel als Arzt, Rechtsanwalt, Steuerberater, Journalist oder … mehr lesen

wittich-hamburg.de

, 478 Wörter

Zum Thema
Steuerrecht
www.wittich-hamburg.de

Änderungsbescheid: Aufhebung und Änderung von Vorläufigkeitsvermerken

Das Finanzamt erließ im Jahr 2003 den Bescheid vorläufig hinsichtlich der Einkünfte aus selbständiger Arbeit sowie anhängiger Verfahren. mehr lesen

wittich-hamburg.de

, 512 Wörter

Zum Thema
Arbeitsrecht
www.wittich-hamburg.de

Insolvenzgeld: Empfänger müssen erhöhten Einkommensteuersatz einkalkulieren

Beispiel: Der ledige Arbeitnehmer A bezog in 2017 ein Insolvenzgeld von 4. 000 €. mehr lesen

wittich-hamburg.de

, 387 Wörter