RSS-Feed

Unterschiedliche Angabe von Widerrufsempfängern ist unzulässig - Artikel lesen

03.06.2018 - Darüber hinaus wies das Oberlandesgericht auch den Vortrag der Beklagten zurück, dass es bei einem Kauf über die Internetplattform Amazon für den Verbraucher letztlich aber gar nicht darauf ankomme, wer tatsächlich in der Widerrufsbelehrung oder im …

https://www.ratgeberrecht.eu/wettbewerbsrecht-aktuell/unterschiedliche-angabe-von-widerrufsempfaengern-ist-unzulaessig.html

Scrollen Sie hinunter, um alle Rechtstipps zum Thema zu sehen.

Nutzer- und Verbraucherrecht

https://rechtsuniversum.de/postimg/https://www.ratgeberrecht.eu/wettbewerbsrecht-aktuell/unterschiedliche-angabe-von-widerrufsempfaengern-ist-unzulaessig.html?size=320
Foto: ratgeberrecht.eu

Nach Mindestwortzahl filtern:

Nach Alter in Tagen filtern:

Ähnliche Rechtsnews 1 - 10


Leitartikel
Verbraucherschutzrecht
www.ratgeberrecht.eu

Unterschiedliche Angabe von Widerrufsempfängern ist unzulässig

Darüber hinaus wies das Oberlandesgericht auch den Vortrag der Beklagten zurück, dass es bei einem Kauf über die Internetplattform Amazon für den Verbraucher letztlich aber gar nicht darauf … mehr lesen

ratgeberrecht.eu | Esslingen

, 994 Wörter

Zum Thema
Internetrecht
www.webvocat.de

Datenschutzrecht: Upload von E-Mail-Adressen für Facebook Custom Audiences ist ohne Einwilligung unzulässig

Das VG Bayreuth hat entschieden, dass der Upload von Kundendaten für Facebook Custom Audiences ohne vorherige Einwilligung der Betroffenen datenschutzrechtlich grundsätzlich unzulässig ist. mehr lesen

webvocat.de | Saarbrücken

, 287 Wörter

Zum Thema
www.kunkel-anwaelte.de

Für Bier darf nicht mit der Angabe “bekömmlich” geworben werden

Der Kläger, ein Verbraucherschutzverband, hält die Werbeaussage “bekömmlich” für eine gesundheitsbezogene Angabe im Sinne von Art. 2 Abs. 2 Nr. 5 der Verordnung Nr. 1924/2006 über nährwert- … mehr lesen

kunkel-anwaelte.de | Kamenz

, 466 Wörter

Zum Thema
rehmann.de

Bier darf nicht mit der Angabe "bekömmlich" beworben werden Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass die Verwendung des Begriffs "bekömmlich" in einer …

Begriff "bekömmlich" wird von Verbrauchern als "gesund", "zuträglich" und "leicht verdaulich" verstanden Der Bundesgerichtshof entschieden, dass nach Art. 4 Abs. 3 der Verordnung Nr. … mehr lesen
Dieser Rechtstipp ist auf mehreren Kanzleiblogs vorhanden:
(Dies kann bedeuten, dass die Kanzleiblogs ihn aus dritter Quelle beziehen.)

rehmann.de

rs-kanzlei.de | Dresden

, 535 Wörter

Zum Thema
Wettbewerbsrecht
www.dr-bahr.com

BGH: Bier darf nicht als bekömmlich beworben werden

Der Kläger, ein Verbraucherschutzverband, hält die Werbeaussage "bekömmlich" für eine gesundheitsbezogene Angabe im Sinne von Art. 2 Abs. 2 Nr. 5 der Verordnung Nr. 1924/2006 über nährwert- … mehr lesen

dr-bahr.com | Hamburg

, 463 Wörter

Zum Thema
Erbrecht
ra-balg.de

Die unterschiedlichen Erbscheine

Zwar ist das Nachlassgericht bei seiner Entscheidung über die Erteilung eines Erbscheins inhaltlich an den Antrag gebunden. mehr lesen

ra-balg.de | Köln

, 151 Wörter

Zum Thema
www.kanzlei-puetz.de

BGH – Für Bier darf nicht mit der Angabe „bekömmlich“ geworben werden

Der Kläger, ein Verbraucherschutzverband, hält die Werbeaussage „bekömmlich“ für eine gesundheitsbezogene Angabe im Sinne von Art. 2 Abs. 2 Nr. 5 der Verordnung Nr. 1924/2006 über nährwert- … mehr lesen

kanzlei-puetz.de

, 511 Wörter

Zum Thema
Wettbewerbsrecht
www.aufrecht.de

BGH: Bier darf nicht als "bekömmlich" beworben werden

Der Verbraucherschutzverband hielt die Werbeaussage "bekömmlich" für eine gesundheitsbezogene Angabe im Sinne Verordnung über nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben über Lebensmittel, … mehr lesen

aufrecht.de | Düsseldorf

, 390 Wörter

Zum Thema
Arbeitsrecht
www.ct-gruppe.de

Einkommensteuererklärung: Finanzämter arbeiten im Bundesvergleich unterschiedlich schnell

Wie viel Zeit die Finanzämter für die Bearbeitung der Erklärungen benötigen, hat nun der Bund der Steuerzahler in seinem neuen „Tempocheck“ untersucht. mehr lesen

ct-gruppe.de

, 209 Wörter

Zum Thema
Kaufrecht
www.bernd-rechtsanwaelte.de

BGH urteilt zugunsten von Kreditnehmern: Zinscap-Prämien und Zinssicherungsgebühr unzulässig

BGH urteilt zugunsten von Kreditnehmern: Zinscap-Prämien Zinssicherungsgebühr unzulässig BGH urteilt zugunsten von Kreditnehmern: Zinscap-Prämien Zinssicherungsgebühr unzulässig … mehr lesen

bernd-rechtsanwaelte.de | Göttingen

, 423 Wörter