RSS-Feed

Kanzlei-Rader.de

Rechtliche Schwerpunkte:
Gewerblicher Rechtsschutz
Urheberrecht

https://source.unsplash.com/800x600/?anwalt

Nach Mindestwortzahl filtern:

Nach Alter in Tagen filtern:

Artikel von Kanzlei-Rader.de

Gebrauchsrecht

Parship: 54 Minuten Nutzung für knapp 600,00 €

Vorheriger BeitragAG Hamburg, Urteil vom 21. 11. 2018: Kein Anspruch auf Wertersatz für in Anspruch genommene Kontakte nach Widerruf (parship. just-date. de und s. mehr lesen

kanzlei-rader.de

, 2 Leser, 548 Wörter

Internetrecht

Parship: Kosten von bis zu 35% des Mitgliedsbeitrags für eine monatliche Zahlungsweise

Die Zusatzkosten für die monatliche Zahlungsweise beliefen sich folglich auf insgesamt 72,00 Euro, was 35,50% des Mitgliedsbeitrages entspricht. „Wucher ist das sicherste Mittel zum Gewinn, … mehr lesen

kanzlei-rader.de

, 910 Wörter

Kaufrecht

AG Hamburg, Urteil vom 19.11.2018: Kein Anspruch auf Wertersatz für in Anspruch genommene Kontakte nach Widerruf

AG Hamburg, Urteil vom 19. 11. 2018: Kein Anspruch auf Wertersatz für in Anspruch genommene Kontakte nach Widerruf (parship. Veröffentlicht am 27. November 201827. mehr lesen

kanzlei-rader.de

, 563 Wörter

Forderungsbeitreibung

Just-date.de und s.dating: Ideo Labs verzichtet auf Forderungen in Höhe von knapp 5000,- €

Aus Kulanz und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht dazu verzichtete die Ideo Labs nun auf diese Forderungen. 4. dating, 6. dating, c. dating, click-and-date. de, daily-date. at, … mehr lesen

kanzlei-rader.de

, 740 Wörter

Beamtenrecht

Erpresser-Mails melden: Ein Dienst der Polizei Niedersachsen

Die Polizei bittet aber darum, vorher zu prüfen, ob es sich nicht doch um einen Newsletter eines seriösen Anbieters handelt, deren Bestellung die Versender lediglich vergessen haben. mehr lesen

kanzlei-rader.de

, 1 Leser, 653 Wörter

Musikrecht

LG Frankfurt a. M.: Zur Anwendbarkeit der MFM nach Entfall einer Creative Commons Lizenz

Soweit der Beklagte einwendet, dass er nach der Abgabe der Unterlassungserklärung gegenüber Herrn F sich einer Unterlassungsforderung gemäß des Antrages zu 1) nicht erneut berühmt habe, … mehr lesen

kanzlei-rader.de

, 3 Leser, 5415 Wörter

Patientenrecht

OLG Hamm: 7.000 € Schmerzensgeld für die Internet-Veröffentlichung eines Fotos, das die Abgebildete beim Oralverkehr zeigt

Der Beklagte hat auch in Bezug auf diese Fotos außergerichtlich eine Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung abgegeben. 1. den Beklagten zu verurteilen, an sie ein in das Ermessen des … mehr lesen

kanzlei-rader.de

, 11 Leser, 9964 Wörter, Bewertung: ★★★★★

Schadensersatzrecht

LG Frankfurt: Anspruch auf Löschung intimer Bilder nach Beendigung einer Beziehung

Die Kammer hat bei der danach gebotenen Abwägung berücksichtigt, dass die Klägerin zum Zeitpunkt der vom Beklagten dargestellten Begebenheiten und damit zum Zeitpunkt der von den Parteien … mehr lesen

kanzlei-rader.de

, 3 Leser, 7647 Wörter

Persönlichkeitsrecht

OLG Oldenburg: Beeinträchtigung des Persönlichkeitsrechts des Kindes durch Fotos im Internet – Wenn Eltern sich nicht einigen können

Der Antragsteller ist jedoch nicht befugt, allein im Namen seiner Tochter gegen eine unberechtigte Veröffentlichung von Fotos des Kindes gerichtlich vorzugehen, da für eine Entscheidung … mehr lesen

kanzlei-rader.de

, 3 Leser, 1465 Wörter

Internetrecht

OLG Saarbrücken: Zur Notwendigkeit der vorgerichtlichen Konkretisierung von Persönlichkeitsrechtsverletzungen im Internet durch Bezeichnung von URLs

Das setzt voraus, dass der Betroffene unter konkreter Bezeichnung der beanstandeten URL eindeutig mitteilt, durch welche konkrete Äußerung in einer durch die Suchmaschine aufgefundenen und … mehr lesen

kanzlei-rader.de

, 7243 Wörter

Rechtsuniversum-Ranking von Kanzlei-Rader.de

#80
Dieser Rang spiegelt die Menge und Länge zuletzt veröffentlichter Texte auf dem Kanzleiblog sowie die Popularität (Lesehäufigkeit) der Texte wider.

Rechtsgebiete von Kanzlei-Rader.de