RSS-Feed

BAG: Eine Verfallklausel, die Mindestlohn erfasst, ist unwirksam | 26.01.2019

26.01.2019 - 335 Wörter
Textauszug:
[...] Der Arbeitgeber war der Ansicht, der Anspruch sei verfallen, da es im Arbeitsvertrag unter anderem hieß: "Alle beiderseitigen Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis ... verfallen, wenn sie nicht innerhalb von drei Monaten nach Fälligkeit gegenüber der …

Schlagworte: [Mindestlohn, Aktuelles, Verfallklausel, Aktuelles, Arbeitgeber, Ansprüche, Entscheidung, Arbeitnehmer]

Der Artikel wurde bisher 3 mal gelesen. Quelle und URL: https://ra-sns.de/aktuelles/172-bag-eine-verfallklausel-die-mindestlohn-erfasst-ist-unwirksam

Scrollen Sie hinunter, um ähnliche Rechtsartikel zum Thema zu sehen.

Rechtsanwälte für Arbeitsrecht suchen




https://rechtsuniversum.de/postimg/https://ra-sns.de/aktuelles/172-bag-eine-verfallklausel-die-mindestlohn-erfasst-ist-unwirksam?size=320
Foto: ra-sns.de

Nach Mindestwortzahl filtern:

Nach Alter in Tagen filtern:

Ähnliche Rechtsnews 1 - 10


Dieser Artikel
Arbeitsrecht

BAG: Eine Verfallklausel, die Mindestlohn erfasst, ist unwirksam

Der Arbeitgeber war der Ansicht, der Anspruch sei verfallen, da es im Arbeitsvertrag unter anderem hieß: "Alle beiderseitigen Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis ... verfallen, wenn sie … mehr lesen

ra-sns.de | Dresden

, 335 Wörter

Zum Thema
Arbeitsrecht

Haben Sie eine rechtliche Fragestellung? Gern helfen wir Ihnen weiter!

Eine vom Arbeitgeber vorformulierte arbeitsvertragliche Verfallklausel, die entgegen § 3 Satz 1 Mindestlohngesetz auch den gesetzlichen Mindestlohn erfasst, verstößt gegen das … mehr lesen

3me-rechtsanwaelte.de | Halle

, 243 Wörter

Zum Thema
Arbeitsrecht

Mindestlohn - arbeitsvertragliche Ausschlussfrist

Der Kläger war beim Beklagten als Fußbodenleger beschäftigt. Im Arbeitsvertrag vom 1. September 2015 ist u. a. geregelt, dass alle beiderseitigen Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis … mehr lesen

exner-rechtsanwaelte.de | Dessau

, 657 Wörter

Zum Thema
Arbeitsrecht

Kündigung des Arbeitsverhältnisses nach Geltendmachung des Mindestlohnes unwirksam

Der Arbeitgeber habe das Arbeitsverhältnis gekündigt, weil der Kläger in zulässiger Weise den gesetzlichen Mindestlohn gefordert habe; eine derartige Kündigung sei unwirksam. mehr lesen

kanzlei-geissinger.de | Aßling

, 449 Wörter

Zum Thema
Arbeitsrecht

Der gesetzliche Mindestlohn ab Januar 2019

Der gesetzliche Mindestlohn ab Januar 2019 mehr lesen

protag-law.com | Mannheim

, 120 Wörter

Zum Thema
Arbeitsrecht

Bundesarbeitsgericht, Urt. v. 18. September 2018 – 9 AZR 162/18 – Ausschlussfristen und Mindestlohn

Erfurt: Ausschlussfristen in Arbeitsverträgen, die den gesetzlichen Mindestlohn nicht aus ihrem Anwendungsbereich ausnehmen, sind unwirksam. mehr lesen

hafen-kemptner.de | Bühl

, 349 Wörter

Zum Thema
Arbeitsrecht

BAG: Mindestlohn – arbeitsvertragliche Ausschlussfrist

Der Kläger war beim Beklagten als Fußbodenleger beschäftigt. Im Arbeitsvertrag vom 1. September 2015 ist ua. geregelt, dass alle beiderseitigen Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis … mehr lesen

ra-stein-sonntag.de | Solingen · Düsseldorf

, 386 Wörter

Zum Thema
Arbeitsrecht

Bundesarbeitsgericht stärkt Arbeitnehmerrechte bei Ausschlussklauseln in Arbeitsverträgen

Erstellt von Kanzlei Lomberg am Donnerstag, 25. Oktober 2018 - 16:45. In seinem Urteil vom 18. September 2018 hat sich das Bundesarbeitsgericht mit der Frage beschäftigen müssen, ob … mehr lesen

ra-lomberg.de | Erfurt

, 244 Wörter

Zum Thema
Arbeitsrecht

Arbeitsvertragliche Ausschlussklausel muss Mindestlohn ausnehmen

Häufig sehen Ausschlussklauseln ein zweistufiges System vor, wonach Ansprüche innerhalb einer bestimmten Frist zunächst außergerichtlich geltend gemacht werden müssen, bei Ablehnung oder … mehr lesen

ra-himburg-berlin.de | Berlin

, 624 Wörter

Zum Thema
Arbeitsrecht

Arbeitsrecht – Kein Verfall des Entgeltfortzahlungsanspruchs im Krankheitsfall in Höhe des Mindestlohns

Arbeitsrecht - Kein Verfall des Entgeltfortzahlungsanspruchs im Krankheitsfall in Höhe des Mindestlohns - MWLG. mehr lesen

mwlg.de | Würzburg

, 112 Wörter

Rechtsbereiche

Rechtsbereiche sind jeweils Zusammenfassungen thematisch ähnlicher Rechtsgebiete (z.B. Familie und Kind zusammengesetzt aus den Rechtsgebieten Familienrecht, Eherecht, Scheidungsrecht uvm.)

Top-10-Rechtsblogs

  1. ra-kotz.de
  2. hensche.de
  3. blog.burhoff.de
  4. kanzlei.biz
  5. db-anwaelte.de
  6. otto-schmidt.de
  7. it-recht-kanzlei.de
  8. bayrvr.de
  9. datenschutz-notizen.de
  10. lhr-law.de
Die Top-Rechtsblogs ermitteln sich regelmäßig neu aus Menge und Popularität der in letzter Zeit auf der Webseite bzw. dem Blog erschienenen Artikel.