Ab dem 13.1.2018 verboten: Aufschläge für Zahlungen mit Kreditkarte, SEPA-Überweisung oder Lastschrift - Artikel lesen

11.01.2018
Auszug: Denn es liegt auf der Hand, dass ein Händler, der sich an die Vorgaben hält und dem dadurch die entsprechenden Einnahmen entgehen, nicht lange dabei zuschauen wird, wie ein Konkurrent für bestimmte Zahlungsarten weiterhin Aufschläge berechnet.

Artikel lesen
Artikel direkt auf lhr-law.de lesen

Scrollen Sie hinunter, um alle Artikel zum Thema zu sehen.

Lesen Sie mehr aus dem Bereich Bank und Kapital

https://rechtsuniversum.de/img.php?imgurl=https://www.lhr-law.de/magazin/wettbewerbsrecht/aufschlaege-fuer-kreditkarte-sepa-ueberweisung-lastschrift&size=320
Foto: lhr-law.de

Nach Mindestwortzahl filtern:

Nach Alter in Tagen filtern:

Artikel zum Thema 1 - 10

Leitartikel
Bankrecht
www.lhr-law.de

Ab dem 13.1.2018 verboten: Aufschläge für Zahlungen mit Kreditkarte, SEPA-Überweisung oder Lastschrift

Denn es liegt auf der Hand, dass ein Händler, der sich an die Vorgaben hält und dem dadurch die entsprechenden Einnahmen entgehen, nicht lange dabei zuschauen wird, wie ein Konkurrent für … mehr lesen

lhr-law.de | Köln

Mehr Anwälte für Bankrecht in Köln finden

, 549 Wörter

Zum Thema
AGB-Recht
www.shopabsicherung.de

Kosten für bargeldlose Zahlungsmittel

Da es natürlich noch keine Rechtsprechung zu den neuen Anforderungen des Gesetzes gibt, empfehlen wir vorsorglich auch bei sogenannten Factoring Zahlungsangeboten wie Ratenzahlung powered … mehr lesen

shopabsicherung.de | Hamburg

Mehr Anwälte für AGB-Recht in Hamburg finden

, 498 Wörter

Zum Thema
Bankrecht
www.aufrecht.de

Neue Regelung für Händler: Keine Aufschläge mehr für Kartenzahlungen

Januar 2018 umstellen: Dann dürfen sie von ihren Kunden keine gesonderten Gebühren mehr für Kartenzahlungen, Lastschriften und Überweisungen verlangen. mehr lesen

aufrecht.de | Düsseldorf

Mehr Anwälte für Bankrecht in Düsseldorf finden

, 521 Wörter

Zum Thema
Strafrecht
www.lehmann-coll.de

Strafrecht: Dritter hat Kreditkarte zur freien Verfügung - was ist nach Tod des Karteninhabers?

Weiterhin verneint das OLG Hamm auch eine Unterschlagung, da die Angeklagte sich die Kreditkarte nicht zugeeignet hat. mehr lesen

lehmann-coll.de | Halle

Mehr Anwälte für Strafrecht in Halle finden

, 590 Wörter

Zum Thema
www.haerting.de

Neue Regelungen für Entgelte bei Zahlungsmitteln im Online-Shop

Das heißt, dass soweit Händler gemäß der Regelung nach § 270a BGB nF kostenlos die Nutzung von SEPA-Überweisungen oder Kreditkarten anbieten, sie im Rahmen des § 312a Abs. 4 BGB für andere … mehr lesen

haerting.de | Berlin

Mehr Anwälte in Berlin finden

, 829 Wörter

Zum Thema
Reiserecht
www.gansel-rechtsanwaelte.de

Ihre Reiserücktrittsversicherung zahlt nicht: Bestehen Sie auf Ihr Recht! weiterlesen

Die Ferienzeit ist vorbei und in manchen Fällen gilt: Sie konnten Ihre Reise nicht antreten und Ihre abgeschlossene Reiserücktrittsversicherung zahlt nicht. mehr lesen

gansel-rechtsanwaelte.de | Berlin

Mehr Anwälte für Reiserecht in Berlin finden

, 761 Wörter

Zum Thema
Verbraucherschutzrecht
www.schumacherlaw.com

Gebühren für bestimmte Zahlungsarten nun verboten

April 2015 über Interbankenentgelte für kartengebundene Zahlungsvorgänge anwendbar ist. Gemäß § 312a Abs. 4 BGB sind Unternehmen bereits seit 2014 dazu verpflichtet, bei Verträgen mit … mehr lesen

schumacherlaw.com | Essen

Mehr Anwälte für Verbraucherschutzrecht in Essen finden

, 535 Wörter

Zum Thema
Internetrecht
www.kanzlei.biz

Online-Händler muss Lastschrift aus dem Ausland akzeptieren

Dem Kläger steht der geltend gemachte Unterlassungsanspruch gemäß § 2 Abs. 1 UKlaG in Verbindung mit Art. 9 Abs. 2 SEPA-Verordnung und §§ 3 Abs. 1, 8 Abs. 1 und Abs. 3 Nr. 1 UWG zu, weil … mehr lesen

kanzlei.biz | Augsburg

Mehr Anwälte für Internetrecht in Augsburg finden

, 1404 Wörter

Zum Thema
Gebrauchsrecht
www.dr-bahr.com

Reminder: Ab 13.01.2018: Neue Vorschriften für Online-Shopbetreiber bei Zahlungsmittel-Entgelten

Nach der bisherigen Rechtslage konnten Online-Shop-Betreiber die kostendeckenden Zuschläge für bestimmte Zahlungsarten an ihre Käufer weitergeben, sofern sie mindestens ein anderes gängiges … mehr lesen

dr-bahr.com | Hamburg

Mehr Anwälte für Gebrauchsrecht in Hamburg finden

, 484 Wörter